Termine 2017

30. September Königsproklamation Kürnach

29./30. Juli - Böllerschützentreffen in Moosbach/Oberpfalz

Lothar Klühspies, Gottfried Hörning, Kurt Schreck und Burkard Ramnick nahmen am Böllerschützentreffen in Moosbach in der Oberpfalz teil.

 

9. Juli -Stefan Konrad und Kurt Schreck

beim Kiliani-Böllern in Würzburg 

17. Juni 2017 - Polterabend Lisa und Simon Nöth

Der Schützenclub gratulierte mit einer Abordnung der Böllerschützen dem frisch vermählten Schützen-Club Mitglied Lisa Roth und ihrem Ehemann Simon Nöth, die ihren Polterabend im Schützenstadl feierten.

21. Mai 2017 - 30. Bayerisches Böllerschützen-treffen in Neubrunn

15 Jahre Böllergruppe  Birkenfeld

Im Spätsommer 1988 wurde beim Schützen-Club Birkenfeld der Gedanke geboren, eine Böllergruppe zu gründen.

Also machte man sich auf den Weg nach Würzburg zum Schützenhaus der HSG, um unter den Augen des Gewerbeaufsichtsamtes den Lehrgang zum  § 32 der Verordnung des Sprengstoffgesetzes zu absolvieren.

Die Gründungsmitglieder der Böllergruppe waren:

Lothar Klühspies, Burkard Ramnick, Kurt Redelberger, Thomas Hörning, Thomas Müller, Günter Väthröder

Zum ersten Schußmeister der Birkenfelder Böllergruppe wurde Lothar Klühspies ernannt.

Nach bestandener Prüfung und Kauf der ersten Böller wurde den Schützen vom Landratsamt MSP die Schießerlaubniss erteilt.

Der erste offizielle Schießtermin der Birkenfelder Böllerschützen war am 31.12.1988 als man das neue Jahr mit einem kräftigen Salut empfing.

 

An Polterabenden, an runden Geburtstagen von Vereinsmitgliedern und Schützenfesten wurde eifrig geböllert. Zwar wurde anfangs etwas Kritik laut, wegen des ungeheuren Lärms, doch gewöhnte sich die Birkenfelder Bevölkerung schnell daran, und heute ist es selbstverständlich, dass bei einer festlichen Veranstaltung geböllert wird.

 

Auch außerhalb von Birkenfeld waren wir mit unseren Böllergeräten gern gesehene Gäste.

So wurden wir bei befreundeten Schützenvereinen immer öfters zu feierlichen Anlässen eingeladen. Auch zur Eröffnung der Volksfeste in Marktheidenfeld und Karlstadt waren wir dabei.

Unser erstes offizielles Böllertreffen besuchten wir 1995. Es war das Landesböllertreffen in Würzburg. Inzwischen besuchte die Birkenfelder Böllergruppe ca. 20 verschiedene Böllertreffen in und außerhalb Bayerns.

Besondere Highlights unter den Böllerterminen waren natürlich der Landesschützentag in Lohr am Main und die Feierlichkeiten zum 50 -jährigen Bestehen des Bayerischen Sportschützen-bundes in Würzburg im Hofgarten der Residenz.

 

Natürlich steht bei uns die Geselligkeit an erster Stelle und so bleibt es auch nicht aus, dass man beim Böllern auch viele Freunde findet. Seit 1999 besteht eine sehr gute Freundschaft zu unseren Böllerkollegen aus Bonn/Bornheim, die durch regelmäßige Besuche und Gegen-besuche aufrecht erhalten wird. Oft trifft man sich auch bei den verschiedenen Böllertreffen.

 

Ferner veranstalten wir jährlich einen Schulungsabend, bei dem über die Neuerungen bezüglich des Sprengstoffgesetzes informiert wird und die Termine für das laufende Jahr festgelegt werden. Aber es wurden auch schon Grillfeste gefeiert, an die sich mancher, wenn er an die Kopfschmerzen danach denkt, nicht mehr so gern erinnert.

 

Bisherige Schussmeister:

Lothar Klühspies

Armin Kimmel

Burkard Ramnick (2000 - 2008)

Lothar Klühspies

Burkard Zink (2015 - 2017)

Stefan Konrad (seit 2017)

 

Die Böllergruppe ist seit der Gründung 1988 auf eine Mitgliederzahl von 22 Böllerschützen gewachsen. In dieser Zeit wurde zu über 150 verschiedene Anlässen in und außerhalb von Birkenfeld geböllert.

Zu unseren festen jährlichen Terminen gehören die Königsproklamationen in Birkenfeld, Kist und Kürnach und das Waldfest in Altfeld.Hier beim 1. Unterfränkischen Böllertreffen wurde auch der Gedanke zur Durchführung des Fränkischen Böllertreffens anlässlich unseres 75 jährigen Bestehens geboren.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gerhard Schmitt

E-Mail

Anfahrt